Brandschutzlösungen für Photovoltaikanlagen

Im OBO-Sortiment finde sich eine große Auswahl an Brandschutzlösungen für Photovoltaik-Anlagen. In einer neuen Reihe hier auf unserem OBO-Blog wollen wir einige davon vorstellen und dabei einige Expertentipps rund um den Brandschutz von Photovoltaik-Anlagen teilen.

Den Anfang macht das Thema Verhinderung der Brandweiterleitung über Brandwände, bevor wir uns in den nächsten Beiträgen den brandsicheren Installationen innerhalb von Gebäuden mit Flucht- und Rettungswegen und dem Schutz von PV-Anlagen durch organisatorische Maßnahmen widmen.

Verhinderung der Brandweiterleitung über Brandwände

In den Landesbauordnungen ist es ganz klar festgelegt: Brennbare Leitungen dürfen ohne brandschutztechnische Maßnahmen nicht über Brandwände geführt werden. Kommt es zu einem Brand leiten sie ansonsten das Feuer weiter bis auf die angrenzende Dachfläche. Dennoch sind Einzelfälle denkbar, in denen sich die Führung brennbarer Leitungen über Brandwände nicht verhindern lässt. Die Leitungen müssen dann unbedingt geschützt verlegt werden. Das Bundesinnenministerium des Inneren, für Bau und Heimat (BMI) und der Arbeitskreis Maschinen- und Elektrotechnik staatlicher und kommunaler Verwaltung (AMEV) haben dazu in der Empfehlung Nr. 159 zwei mögliche Lösungen festgelegt: Die PV-Leitungen können in robusten Edelstahlkanälen verlegt werden oder die Leitungsbündel können mit witterungsbeständigen Kabelbandagen umhüllt werden. OBO bietet für beide Möglichkeiten innovative Lösungen an:

  • Die Edelstahlkanäle PYROLINE® PLMR: Sie bestehen aus formstabilem, nicht brennbarem Material und sind daher noch etwas näher an der Bauordnung als die Kabelbandage.
  • Die flexiblen Kabelbandagen PYROWRAP® Wet FSB-WB als Photovoltaik-Set: Ein Vorteil der Bandagen liegt darin, dass bereits installierte Kabelbündel so sehr einfach umhüllt werden können. Beachtet werden sollte, dass sie als schwer entflammbar eingestuft dennoch brennbar sind.

Beiden Lösungen gemeinsam ist der enthaltene dämmschichtbildende Baustoff, der im Brandfall aufschäumt und eine Brandübertragung auf die Leitungen so sicher verhindert. Die Wirksamkeit beider Systeme ist in entsprechenden Gutachten beschrieben und bestätigt.

Gut zu wissen: Die Übertragung von Rauch ist in diesem Fall unkritisch, da die Masse des Brandrauchs ungehindert die Umgebungsluft abgegeben werden kann.